Back to Kurs

Soul Tapping Basis Training

0% Complete
0/0 Steps
  1. Einleitung in dieses Training
    4 Themen
  2. Energetische Psychologie
    3 Themen
  3. Was ist The Soul Tapping Solution
    4 Themen
  4. Was du über dich und deinen Körper wissen solltest?
    5 Themen
  5. Wie genau funktioniert Soul Tapping
    5 Themen
  6. Video Serie: Tapping Sequenzen zum Mitmachen
    10 Themen
  7. Aufbau deiner eigenen Tapping Session
    2 Themen
  8. Was ist, wenn Tapping nicht klappt?
  9. Was kann Soul Tapping für dich leisten
  10. Die Vergangenheit hinter sich lassen mit der Soul Tapping Solution
Lektion Progress
0% Complete

Stress und negative Emotionen können einen erheblichen Einfluss auf das Herz haben. Wenn wir gestresst sind oder negative Emotionen empfinden, wie Angst oder Wut, kann sich dies auf unsere Herzfrequenz und unseren Herzrhythmus auswirken. Das sympathische Nervensystem wird aktiviert, was zu einer erhöhten Herzfrequenz und einem erhöhten Blutdruck führen kann. Langfristiger und chronischer Stress kann zu einer Belastung für das Herz werden und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

Bei hohem Stress werden unsere Reaktionen auf lediglich Angriff, Flucht und Starre reduziert. Das bedeutet, dass der kreative und lösungsorientierte Teil unseres Gehirns, der Neofrontal Cortex inaktiv ist, bis sich unser Nervensystem beruhigt hat und unser Umfeld wieder als sicher einstuft.

Herz und Hirn bestimmen wie wir unsere Welt sehen

Die Verbindung zwischen dem Herzen und dem Gehirn spielt auch eine Rolle bei der Art und Weise, wie wir die Welt sehen und unsere Realität erschaffen. Das Herz sendet ständig Informationen an das Gehirn über den Zustand des Körpers und unsere emotionalen Erfahrungen. Wenn wir in einem Zustand von Stress oder negativen Emotionen sind, kann dies zu einer verzerrten Wahrnehmung führen und unsere Sicht auf die Welt beeinflussen. Unsere Gedanken, Emotionen und Überzeugungen formen unsere Realität und beeinflussen, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen. Das bedeutet, dass wir die gleiche Realität komplett anders deuten können, je nachdem was wir gerade denken oder fühlen. Es ist naheliegend davon auszugehen, dass wir in der Tat Gestalter oder Designer unserer Realität sind. Im Negativen wie im Positiven. Also warum sollten wir nicht die Entscheidung treffen, unser Leben nach unseren Wünschen zu gestalten und alle Widerstände und Störungen aufzulösen – soweit uns das möglich ist.

Es gibt eine wachsende Erkenntnis darüber, wie wir unsere Sichtweise und unsere Realität durch bewusste Praktiken wie Achtsamkeit, Meditation und positive Emotionen neu erschaffen können. Indem wir uns bewusst darauf konzentrieren, positive Emotionen wie Dankbarkeit, Mitgefühl und Freude zu kultivieren, können wir unsere Herzrhythmen positiv beeinflussen und einen Zustand von Kohärenz und Ausgeglichenheit erreichen. Dies hilft uns, Stress abzubauen, negative Emotionen zu reduzieren und eine optimistischere und liebevollere Sicht auf die Welt zu entwickeln.

Soul Tapping stellt in diesem Zusammenhang eine Abkürzung dar, weil wir durch Tapping bewusst und aktiv unsere negative Geschichte neu schreiben. Wir lassen unsere Vergangenheit hinter uns und erschaffen eine neue Realität, als würden wir eine weiße Leinwand bekommen, die wir so bemalen und gestalten wie wir es wollen.

Stress und die Macht deine Emotionen zu Heilen

Chronischer Stress kann uns erschöpfen und krank machen. Dabei wird emotionaler Stress oft verkannt und findet wenig Betrachtung.  Gleichzeitig ist er für zahlreiche Schwierigkeiten auf persönlicher, psychischer und physischer Ebene verantwortlich. Er tritt auf, wenn wir mit Situationen oder Ereignissen konfrontiert werden, die intensive Gefühle wie Angst, Sorge, Traurigkeit, Wut oder Frustration hervorrufen. Diese emotionalen Reaktionen werden häufig durch persönliche Beziehungen, berufliche Herausforderungen, finanzielle Probleme, gesundheitliche Sorgen oder andere stressige Lebensereignisse ausgelöst. Im Gegensatz zu physischem Stress, der eine direkte Reaktion auf eine körperliche Bedrohung oder Anstrengung ist, bezieht sich emotionaler Stress auf die innere, gefühlsmäßige Reaktion auf externe oder interne Auslöser. Das macht diesen Stress zu schwierig zu greifen. Denn z.B. die Emotionale Sucht verschleiert die emotionalen Auslöser.

Emotionaler Stress ist oft mit mentaler Belastung verbunden, die durch ständiges Grübeln, Sorgen oder negative Gedankenspiralen gekennzeichnet ist. Wir reagieren dann mit Emotionen wie Angst, Traurigkeit, Wut oder Überforderung. Das wiederum hat Auswirkungen auf unsere Stimmung. Wie fühlen und dann verstimmt und sind schneller gereizt. Niedergeschlagenheit oder einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit machen sich breit. Dauert emotionaler Stress an, kann es zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Erschöpfung oder Schlafstörungen kommen. Menschen, die unter emotionalem Stress leiden, können Verhaltensänderungen wie sozialen Rückzug, verminderte Leistungsfähigkeit oder Veränderungen im Ess- und Schlafverhalten zeigen. Emotionaler Stress kann chronisch werden, wenn die zugrunde liegenden emotionalen Probleme nicht angesprochen werden. Langfristiger emotionaler Stress ist ein Risikofaktor für verschiedene Gesundheitsprobleme, einschließlich Depressionen, Angststörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.