Back to Kurs

Soul Tapping Basis Training

0% Complete
0/0 Steps
  1. Einleitung in dieses Training
    4 Themen
  2. Energetische Psychologie
    3 Themen
  3. Was ist The Soul Tapping Solution
    4 Themen
  4. Was du über dich und deinen Körper wissen solltest?
    5 Themen
  5. Wie genau funktioniert Soul Tapping
    5 Themen
  6. Video Serie: Tapping Sequenzen zum Mitmachen
    10 Themen
  7. Aufbau deiner eigenen Tapping Session
    2 Themen
  8. Was ist, wenn Tapping nicht klappt?
  9. Was kann Soul Tapping für dich leisten
  10. Die Vergangenheit hinter sich lassen mit der Soul Tapping Solution
Lektion Progress
0% Complete

Wenn wir uns mit Soul Tapping auseinandersetzen, kommen wir nicht um die energetische Psychologie herum und auch nicht, um das Thema, was Energie tatsächlich ist. Energie ist immer nur wandelbar. Energie kann nicht vernichtet werden, sondern sie verwandelt sich. Nehmen wir ein Stück Holz. Das Holz kannst du in die Hand nehmen und es ist eine relativ feste Materie. Doch was passiert, wenn du dieses Holz anzündest. Es verbrennt und aus dieser harten Materie wird Asche, die so leicht ist, dass sie vom Wind verweht wird. Die freigesetzte Energie ist die Hitze des Feuers. Sie kann in eine Energie umgewandelt werden, mit der du eine Maschine betreibst, die dir zum Beispiel hilft, einen Mixer zu betreiben, um einen Kuchen zu backen.

Emotionen sind Energie

Wir können ganz starke Emotionen haben und wir fühlen sie anhand der Energie in unserem Körper. Durch einen starken Erregungszustand, durch ein Hitzegefühl oder durch Kraft, mit der wir uns in Bewegung setzen. Diese Art der Energie kann uns sofort bereitgestellt werden. Dafür brauchen wir lediglich einen passenden Gedanken und die starke Emotion, die wir dann spüren, ist die entsprechende Energie.

Hier ist ein Beispiel:

Peter und Petra sind unfassbar ineinander verliebt. Sie verbringen sehr viel Zeit miteinander und lieben ihre Zweisamkeit. Peter ist davon überzeugt, seine große Liebe gefunden zu haben. Doch nach einigen Monaten macht Petra plötzlich Schluss, mit dem Argument, dass es ihr viel zu schnell geht und sie sich eingeengt fühlt. Für Peter bricht eine Welt zusammen. Aus dieser anfänglichen Verliebtheit und der damit verbundenen positiven Energie wird Traurigkeit, Energielosigkeit bis hin zu einer Niedergeschlagenheit, die fast die Ausmaße einer Depression annimmt. Peter lässt sich krankschreiben und trifft sich nicht mehr mit seinen Freunden. Er duscht sich nicht, liegt anteilslos auf der Couch herum oder lenkt sich mit Social Media oder Serien ab. Die Pizzaverpackungen stapeln sich genauso wie der andere Haushaltsmüll. Sein Zustand ist besorgniserregend, was auch sein bester Freund wahrnimmt. Nach einiger Zeit meldet sich Petra bei Peter und entschuldigt sich dafür, dass sie ihm so sehr vor den Kopf geschlagen hatte und dass es der größte Fehler ihres Lebens war, ihn verlassen zu haben. Sie bat um ein Treffen mit der Hoffnung, dass Peter ihr verzeiht.

Was glaubst du, ist mit Peters fehlender Energie passiert? Innerhalb von Sekunden fühlte sich Peter wieder voller Energie. Er räumte auf, Duschte und rasierte sich. Brachte seine Wäsche in Ordnung und bügelte sein Hemd. Er freute sich, pfiff fröhlich und bereitete sich auf den Abend mit Petra vor. Sie trafen sich in ihrem Lieblingsrestaurant. Sie aßen ihre Lieblingsspeisen, redeten und lachten miteinander. Sie tauschten sich in Peters Wohnung noch bis in die frühen Morgenstunden aus.

Wie kann es sein, dass sich die Energie von Peter innerhalb von so kurzer Zeit um 180 Grad wandelte? Es sind die Gedanken und die damit verbundenen Emotionen, die den Wandel herbeigeführt hatten.

Nun stell dir vor, du könntest das mit all den Dingen in deiner Vergangenheit tun, die dich in der Gegenwart immer und immer wieder triggern und herunterziehen.

Sich dem Energiesystem unseres Körpers zu widmen, um zu regenerieren und zu heilen, das ist der Ansatz der energetischen Psychologie.

Die Energetische Psychologie ist ein interdisziplinärer Ansatz, der psychologische Konzepte mit Methoden aus der Energiearbeit und Alternativmedizin verbindet. Dieser Ansatz betrachtet den Menschen als ein energetisches Wesen und nimmt an, dass positive Veränderungen im Energiefluss des Körpers positive Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben. Im Wesentlichen kombiniert die Energetische Psychologie traditionelle psychologische Theorien und Techniken mit Konzepten aus östlichen Heilmethoden, die sich auf die Annahme von Energiezentren (das Meridiane System) im Körper konzentrieren. Daher ist die energetische Psychologie ein Sammelbegriff für verschiedene therapeutische Ansätze, die Körperenergie oder “Lebensenergie” in ihre Arbeit integrieren.

Ein bekanntes Beispiel für energetische Psychologie ist die “Emotional Freedom Techniquess” (EFT) und somit auch meine Version The Soul Tapping Solution. Im Tapping werden bestimmte Akupunkturpunkte stimuliert, während sich der Klient auf belastende Gedanken oder Erinnerungen konzentriert. Dies fördert den freien Fluss von Energie im Körper und lindert emotionale Belastungen. Andere Ansätze innerhalb der energetischen Psychologie basieren auf verschiedene Methoden der Energiearbeit, wie zum Beispiel Meridiantherapie, Chakra-Arbeit oder Arbeit mit dem bioenergetischen Feld. Der Grundgedanke ist, dass emotionale Belastungen, Traumata oder psychische Probleme mit Blockaden im Energiefluss des Körpers in Verbindung stehen und durch das Lösen dieser Blockaden eine positive Veränderung herbeiführen.

Die Mechanismen, durch die diese Ansätze wirken, sind oft nicht vollständig verstanden oder wissenschaftlich nachgewiesen. Dennoch berichten viele Menschen von positiven Erfahrungen mit energetischer Psychologie in Bezug auf die Bewältigung von Stress, Traumata oder anderen emotionalen Herausforderungen bis zu Linderung und Heilung von chronischen Erkrankungen. Das ist übrigens auch meine Erfahrung aus meiner langjährigen Praxis und Anwendung mit Tapping bei mitunter sehr skeptischen und kritischen Menschen. Sie alle durften sich positiv überraschen lassen.

Auch wenn die energetische Psychologie von der wissenschaftlichen Gemeinschaft kritisch gesehen wird, so hat sich EFT insoweit durchgesetzt, dass es Ergebnisse erzielt, die vielleicht nicht wissenschaftlich erklärbar sind, aber den wissenschaftlichen Kriterien des Golden Standards standhalten.