Back to Kurs

Soul Tapping Basis Training

0% Complete
0/0 Steps
  1. Einleitung in dieses Training
    4 Themen
  2. Energetische Psychologie
    3 Themen
  3. Was ist The Soul Tapping Solution
    4 Themen
  4. Was du über dich und deinen Körper wissen solltest?
    5 Themen
  5. Wie genau funktioniert Soul Tapping
    5 Themen
  6. Video Serie: Tapping Sequenzen zum Mitmachen
    10 Themen
  7. Aufbau deiner eigenen Tapping Session
    2 Themen
  8. Was ist, wenn Tapping nicht klappt?
  9. Was kann Soul Tapping für dich leisten
  10. Die Vergangenheit hinter sich lassen mit der Soul Tapping Solution
Lektion Progress
0% Complete

Lass uns deine Themen mit dem Tool Tischplatten analysieren. Deine Wahrheit ist die Tischplatte und die Ereignisse dazu sind die Tischbeine. Dieses Tool hilft dir, einen Überblick zu behalten, wenn du einige Themen hast, die du bearbeiten willst.

Um besser zu verstehen, wie ein komplexeres Thema mit diesem Tool bearbeitet werden kann, schau dir dieses folgende Beispiel an:

Die Warteschlange im Lebensmittelladen

Wenn du im Supermarkt immer in der langsamsten Schlange stehst, könntest du zu dem Schluss kommen, dass du „immer in der langsamsten Schlange stehst“. An diesem Punkt hast du ein Tischplatte konstruiert, das durch all die Male gestützt wird, in denen es wahr war. Von da an erwartest du, dass du immer in der langsamsten Schlange stehst, also suchst du nach Beweisen, die deine Schlussfolgerung untermauern, und fügst immer wieder „Tischbeine“ hinzu, um die Tischplatte zu stützen.

Achtung: Selbst wenn du nicht in einer Schlange landest, würdest du das als Ausnahme von der Regel betrachten und dich als „Glückspilz“ bezeichnen, was ebenfalls die obige Schlussfolgerung unterstützt.

Wenn du die Frage „Ich lande immer in der langsamsten Reihe“ beantwortest, indem du einfach die Intensität eines jeden Tischbeins nach dem anderen entfernst, bricht die Schlussfolgerung „Wahrheit“ oder Tischplatte schließlich in sich zusammen.

Im wirklichen Leben ist die Geschichte jedoch ein bisschen komplizierter.

Beispiel 1

Nehmen wir an, deine Mutter hatte eine Art, dich wissen zu lassen, dass du „etwas falsch machst“ und egal, was du versucht hast, du hattest immer das Gefühl, dass du es „falsch gemacht hast“. Nach Dutzenden von besonderen Ereignissen mit der gleichen Botschaft würdest du schließlich zu dem Schluss kommen, dass du es „immer falsch machen wirst“. Wenn du dann in der Schule einen Vokabeltest mit 82% bestehst, wirst du sagen: „Sieh mal an, ich habe wieder zu viele Fehler gemacht“ … und deine Mutter wird dich vielleicht sogar noch darin bestärken, wenn du nach Hause kommst.

Weitere Beispiele

  • Nach ein paar gescheiterten Beziehungen könntest du sagen: „Ich suche mir immer die falschen Partner aus“
  • Wenn du dir eine Beförderung bei der Arbeit vorstellst, könntest du sagen: „Ich bin nicht gut genug, um den Job zu behalten“
  • Wenn du in den Supermarkt gehst, könntest du sagen: „Ich stelle mich immer in die falsche Reihe.“

Das sind alles Variationen der ursprünglichen Schlussfolgerung „Ich mache es immer falsch“, und obwohl du wahrscheinlich weiterhin darauf hoffst, dass sich dein „Glück“ ändert, werden deine unbewussten Programm immer wieder dafür sorgen, dass du das gleiche Ergebnis in deinem Leben produzieren wirst.

Die einzelnen Erfahrungen, die diesen Tisch unterstützen:

  • Als meine Mutter mit mir schimpfte, weil ich ein schmutziges Geschirr in den Schrank gestellt hatte.
  • Als ich meine kleine Schwester zum ersten Mal hielt und ihren Kopf nicht stützte.
  • Als ich zur Haustür hereinkam und sie nicht ganz schloss.
  • Als ich mein Mittagessen zu Hause vergaß und meine Mutter zu spät zur Arbeit kam, weil sie es mir bringen musste.
  • Als ich zum ersten Mal laut gesungen habe und mein Vater sagte, dass ich nicht richtig singe.
  • Als ich ein Bild malte und mein Lehrer meinte, das Blau hätte heller sein sollen.

Diese Aspekte werden Tischbeine genannt, weil es ohne diese Erfahrungen die Schlussfolgerung oder die Tischplatte „Ich mache es immer falsch“ nicht geben würde.

Weil diese Tischplatte früher im Leben entstanden ist, sitzt sie tiefer in deinem System als einige der anderen und wahrscheinlich direkt unter den neueren ähnlichen Tischplatten „Ich wähle die falschen Partner“, „Ich kann keinen besseren Job bekommen“ und „Ich lande immer in der falschen Branche“. Siehe das Diagramm unten.

Diese neueren Tischplatten haben ihre eigenen Beine, die für verwandte Erfahrungen mit dem gleichen Ergebnis stehen. Da sie jedoch auf der Grundlage von „Ich mache immer alles falsch“ entstanden sind, würden wir sagen, dass sie auf der ursprünglichen, tieferen Tischplatte stehen und nicht vollständig zusammenfallen können, bevor die frühere nicht angegangen wurde.

Wenn du die oberen Tischplatten und Tischbeine zum Zusammenklappen bringen würdest, würden sie noch immer auf der Haupttischplatte liegen. Das bedeutet, solange das tiefere Problem noch nicht behoben ist, würdest du außerdem weiterhin neue Beine für die kleineren Tische aufstellen oder ein paar neue Tische bauen, nach dem Motto: „Ich mache es immer falsch“.

Das liegt daran, dass du immer noch damit rechnest, „es falsch zu machen“, also wird dein Unterbewusstsein oder deine inneren Programme immer wieder Wege finden, das wahr zu machen.

Diese große, tiefere Tischplatte wird als Kernproblem bezeichnet, und letztendlich sind es diese Probleme, die wir zum Einsturz bringen wollen.

Wenn du dir das Diagramm unten ansiehst, kannst du sehen, wie das Auflösen des Kernproblems die Grundlage für alle anderen Themen zerstört, die sich darüber hinaus entwickeln.

Wenn du dich mit diesen grundlegenden Problemen auseinandersetzt, hast du die emotionale Freiheit, eine völlig neue Perspektive zu wählen, weil du nicht mehr durch diese eine Überzeugung oder „Wahrheit“ eingeschränkt bist. Das ist das wunderbare an Tapping.

Neuausrichtung: Wenn du dich mit der Erkenntnis „Ich mache es immer falsch“ auseinandersetzt, kannst du vielleicht erkennen, dass deine Mutter dir helfen wollte, ein besserer Mensch zu werden. Obwohl du es lieber anders gemacht hättest, fühlen sich ihre Bemühungen nicht mehr wie Kritik an. Von diesem Punkt aus hast du die Möglichkeit zu erkennen, dass die Überzeugungen in Bezug auf gescheiterte Beziehungen und begrenzte Karrieremöglichkeiten nur Befürchtungen und keine Realität sind.

Jetzt muss dein Programm nicht mehr die Szenarien des „Falschmachens“ wählen … und so kommt es mit Soul Tapping zu einem enormen Paradigmenwechseln. Und dieser Paradigmenwechsel bedeutet, dass du deine gesamte Lebensgeschichte neu schreiben kannst, bzw. du hast die Chance das zu tun.

Achtung: Das Auflösen von Kernproblemen ist nicht immer einfach oder schnell, aber es ist der „heilige Gral“ der Tapping Session und das ultimative Ziel eines jeden guten Tapping-Praktikers.

Wenn du also nicht zurecht kommst, kannst du es mit mir gemeinsam in einer Session erarbeiten und vertiefen.